Willkommen bei Grenzbrief

Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Details > Weitere Fragen

Weitere Fragen


 

Priority durchgehend?

Zielort Deutschland:

  • Die Deutsche Post wirbt damit, dass 95% aller Inlandbriefe einen Werktag nach Einlieferung den Empfänger erreichen würden.
  • Innerhalb Deutschlands kennt man darüber hinaus die Zusatzleistung "Prio" für Briefsendungen. Diese kostet 0,90 € zusätzlich. Die Deutsche Post bewirbt dieses Zusatzprodukt "mit einer höheren Wahrscheinlichkeit, dass die Sendungen bereits einen Tag nach Einlieferung beim Empfänger ankommen". Der Hauptnutzen dieses Zuschlags ist jedoch die damit verbundene Sendungsverfolgung (entspricht dem schweizerischen Priority Plus). Eine rechtssichere Garantie für die nächsttägige Zustellung wird jedoch nicht abgegeben.
  • Liegt der Zielort einer Sendung auf einer deutschen Insel, ist die Zusatzleistung 'Prio' nicht möglich.

Grenzbrief wendet diese Prio-Zusatzleistung innerhalb Deutschlands normalerweise nicht an.

Zielort Übriges Europa / Ausserhalb Europa

Als glücklicher Bewohner einer Hochpreisinsel sind Sie darauf getrimmt worden, für Dinge zu bezahlen, die gar nicht existieren. So haben Sie bis anhin für den Ausland-Anteil für Priority auch mal plus/minus eine Zehnernote bzw. nahezu 100% zuviel bezahlt. Die Deutsche Post kennt für internationale Priority-Briefsendungen keinen Zuschlag, empfiehlt aber die Anbringung des Priority-Vermerks. Alle Ihre Sendungen werden von uns darum mit normaler Priority-Kennzeichnung versehen, und diese Sendungen werden international als Priority-Sendung befördert.


Priority ein Muss?

Wir haben die Schweizer Porti (von Ihnen zu uns) mit Priority kalkuliert. Ist Ihre Sendung nicht ganz so eilig, senden Sie sie uns per B-Post (Economy). Ihre Einsparungen werden dadurch höher.


Preise:

Infolge Wechselkursschwankungen werden die Preise dieses Angebotes steten Änderungen unterworfen sein. Findet eine solche Preisanpassung statt, vermerken wir das Datum der Anpassung in der obersten Newsbox am linken Bildrand. Damit wir nicht täglich neue Berechnungen publizieren müssen, fangen wir die Schwankungen wenn möglich mit unseren Dienstleistungspreisen auf. Unsere Preise sind Einführungspreise. Steigt im Laufe der Zeit unser Briefvolumen, können wir dank Konsolidierung von besseren Preisen ausgehen. Bessere Preise geben wir selbstverständlich an Sie weiter.


Formate:

Alle Briefe müssen grundsätzlich eine Rechteckform haben - sie dürfen nicht quadratisch sein.


Mehrere Sendungen gleichzeitig / Massensendungen:

Kleinere und mittlere Sammelsendungen nehmen wir gerne entgegen. Auf  grössere Massensendungen sind wir vorläufig noch nicht eingestellt - aber fragen Sie uns gerne an. Haben Sie also gleichzeitig mehrere Briefe an verschiedene Adressaten zu versenden, können Sie diese Briefe unfrankiert in einem frankierten Paket an uns senden. Bei Sammelsendungen werden die einzelnen Briefe von Ihnen ganz normal direkt mit der endgültigen Empfängeradresse und ggf. Ihrem Absender versehen; hier ist keine Wendeadresse nötig.


Warum rechnen wir in EURO?

Da der wesentliche Teil des Geschäfts im EURO-Raum abgewickelt wird, ist es einfacher, unser Angebot in EURO statt in Schweizer Franken zu rechnen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Datenschutz:

Wir erfassen keinerlei Daten - weder Ihre Absenderdaten noch die Empfängeradresse. Für Geschäftskunden können gegenseitig andere Vereinbarungen getroffen werden. Wir handeln nicht mit Ihren Adressen und geben sie nicht weiter. Die Empfängeradressen werden von uns nicht erfasst und nicht gespeichert. Wir speichern keine Daten aus Ihrer Bankverbindung. Alle Ihre Daten bleiben bei uns unter Verschluss. Gutschriftsanzeigen, die uns von unserer Bank per E-Mail erreichen, werden bei uns für eine gewisse Zeit aufbewahrt.


Zolldeklaration:

Enthalten Ihre Sendungen andere Waren als Dokumente, und/oder sind sie dicker als 2 cm, so ist die grüne Zolldeklaration CN 22 korrekt auszufüllen und anzubringen. Bitte geben Sie den Warenwert in EURO an. CN 22 gilt bis zu einem Warenwert von CHF 400.--. Wir verarbeiten keine Sendungen mit darüber hinausgehenden Zolldokumenten.


Zollkontrolle:

Wir behalten uns vor, Stichproben der Sendungen dem Zoll zur Kontrolle und somit Öffnung vorzulegen. Damit verbundene Verzögerungen, Massnahmen oder Kosten werden von Ihnen akzeptiert. Für den Inhalt Ihrer Sendungen sind ausschliesslich Sie selber verantwortlich.


Zusatzleistungen:

Zusatzleistungen wie Nachnahme, Einschreiben, Wertsendungen, Express usf. werden von uns im Moment nicht angeboten.


Beschädigte Sendungen:

Der Absender ist verpflichtet, die Sendungen ausreichend gut zu verpacken. Erhalten wir Ihre Sendung leicht beschädigt, versuchen wir die Aussenhülle gewissenhaft zu optimieren.


Rückläufer:

Kommen Sendungen als unzustellbar oder refüsiert zu uns zurück, kontaktieren wir Sie. Die Annahme von Rücksendungen berechnen wir mit CHF 10.--. Dazu kommen die Kosten und das Porto für erneute Sendung mit korrigierter Adresse, oder das Porto für die Rücksendung an Sie.

Können wir solche Sendungen keinem Absender mehr zuordnen, übergeben wir sie ungeöffnet der Schweizerischen Post, welche die Sendung zur Feststellung des Absenders öffnen kann. Diese Dienstleistung kann für Sie kostenpflichtig sein.


Wertsendungen:

Bitte verzichten Sie darauf, über Grenzbrief Wertsendungen zu verschicken. Wir können keinerlei Garantie oder Haftung übernehmen.


Ein Wort zur Sicherheit bei Grenzbrief:

Im Strafgesetzbuch Art. 179, 2 ist das Schriftgeheimnis (ugs: Postgeheimnis, Briefgeheimnis) geregelt.

Wir von Grenzbrief nehmen diesen Auftrag kompromisslos ernst. Ihre Sendungen lagern bei uns in verschlossenen oder betreuten Räumlichkeiten. Drittpersonen haben keinen Zugriff auf Ihre Post. Ihre Sendungen werden bei uns mit jeder Sorgfalt und Aufmerksamkeit behandelt. Wir öffnen keine Sendungen und handeln gemäss dem Schriftgeheimnis.

Trotzdem sollten Sie Folgendes in Erwägung ziehen:

  • Sie vertrauen uns Ihre Sendung zur Weiterleitung an die Deutsche Post an. Im eigentlichen Sinne sind wir jedoch zunächst privater Endempfänger und somit nicht Bestandteil einer POST-Kette.
  • Briefe mit ausserordentlich heiklen und persönlichen Dokumenten, wie sie vor allem von Anwaltskanzleien oder Finanzinstituten verschickt werden - besonders Verträge, Unterschriftenberechtigungen, sensible Patientendaten oder Kreditkarten -, wirken beim Empfänger seriöser, wenn sie NICHT über einen Umweg wie Grenzbrief geschleust werden. Natürlich haben wir auch mit dem Handling solcher Briefe keine Schwierigkeiten - aber dem Empfänger zuliebe wählen Sie für solche Sendungen vielleicht besser den direkten Weg über die Schweizerische Post.


V
erlorene oder manipulierte Sendungen:

Gehen Sendungen ausserhalb unseres Verantwortungsbereiches verloren, oder ist höhere Gewalt im Spiel, haften wir nicht für Verlust oder Folgeschäden. Erreichen uns offensichtlich manipulierte Sendungen, bringen wir dies zunächst bei der Schweizerischen Post zur Anzeige.


Gefahrengut:

Mit Ihren Sendungen dürfen keine problematische, gefährliche oder verbotene Inhalte verschickt werden. Die schweizerischen Ausfuhr- und die Einfuhrvorschriften der betreffenden Länder sind einzuhalten. Die Versandbedingungen für lithiumhaltige Batterien und Akkus müssen eingehalten werden. Die Luftverkehrssicherheitsbestimmungen müssen erfüllt werden.


Quittungen und Mehrwertsteuer:

Wir stellen normalerweise keine Quittungen aus. Ebenso verzichten wir auf die grenzüberschreitende Verarbeitung von Mehrwertsteueransprüchen.


Kontakt:

Vorschläge, Ideen, Kritik und andere Mitteilungen nehmen wir gerne entgegen. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir aus Kapazitätsgründen möglicherweise erst mit einiger Verspätung antworten.


Was mache ich mit dem gesparten Geld?

Die Wertschöpfung Ihres gesparten Frankens ist bedeutend höher, wenn Sie ihn anstatt in versteckte Steuerabgaben direkt in die Wirtschaft investieren. Damit ist jetzt nicht unbedingt das Wirtshaus, sondern die Volkswirtschaft gemeint - obwohl Sie sich mit 1x sparen tatsächlich einen Kafi mit Gipfeli leisten können.

 

 

Menü
News

Newsbox Preise


Stand der Preise:

23. August 2018 / 16.30

Newsbox Verschiedenes


9. April 2018:
Start von Grenzbrief

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben